Medienmitteilung

BSH
18. Juni 2014
Chur



Downloads
Mitteilung
20140618 MM Verteilung Departemente

Verteilung Departemente

Bündner Spital- und Heimverband (BSH) ist erfreut über die Departementsverteilung der Regierung

Der Bündner Spital- und Heimverband (BSH) als Arbeitgeberverband für die Betriebe des Ge- sundheits- und Sozialwesens in Graubünden begrüsst die von der Regierung vorgenommene Verteilung der Departemente für die neue Amtsperiode.

Der BSH zeigt sich erfreut darüber, dass Dr. Christian Rathgeb weiterhin die Führung des Departe- mentes für Justiz, Sicherheit und Gesundheit übernehmen wird. In seiner bisherigen Amtsführung hat er wichtige Impulse setzen können und mit vielen Institutionen und der Verbandsführung einen sehr offenen, persönlichen Kontakt gepflegt. Das Departement von Dr. Christian Rathgeb ist für einen grossen Teil der Verbandsmitglieder zuständig und es ist deshalb ausserordentlich wichtig, dass die Kontinuität in der Zusammenarbeit gewährleistet werden kann.

Mit Martin Jäger, der das Erziehungs-, Kultur- und Umweltschutzdepartementes weiter leiten wird, ist auch in diesem Departement, das ebenfalls für einen Teil der Mitglieder des BSH zuständig ist, die Kontinuität sicher gestellt.
Im Departement für Volkswirtschaft und Soziales wird der neue Regierungsrat Jon Domenic Parolini für den BSH und seine Mitglieder ebenfalls ein wichtiger Ansprechpartner werden und der BSH ist überzeugt, dass die Zusammenarbeit mit dem neuen Regierungsrat wie in den beiden anderen Depar- tementen erfolgreich sein wird.

Der BSH wünscht der gesamten Regierung für die auslaufende und die neue Amtsperiode weiterhin viel Erfolg und freut sich auf die weitere gute Zusammenarbeit.

Weitere Informationen erteilt:
Franco Hübner, Geschäftsführer BSH
Telefon 081 254 75 20, Natel 079 354 99 00

Chur, 18. Juni 2014